51. Internationaler Jugendwettbewerb

Zum 52. Internationalen Jugendwettbewerb "Was ist schön?"

BVR Präsidentin Marija Kolak
BVR-Präsidentin Marija Kolak

Auch in der vergangenen 51. Wettbewerbsrunde hat uns die Coronapandemie gefordert. Etablierte Abläufe, die dem Internationalen Wettbewerb seit Jahrzehnten eine Struktur geben, mussten geändert, individuell an örtliche Gegebenheiten angepasst und um neue digitale Lösungswege ergänzt werden. Unser Ziel dabei war es immer, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Antworten auf ihre Fragen und damit Hilfestellungen zu geben, trotz des Lockdowns am Wettbewerb teilnehmen zu können. Es ist uns gelungen – nicht zuletzt deshalb, weil Pädagoginnen und Pädagogen, die 51. Runde unter dem Motto „Bau dir deine Welt!“ in Ihre Homeschooling-Konzepte einbinden konnten. Es war sicherlich eine herausfordernde Situation: Ihr Engagement aber hat dazu geführt, dass der Wettbewerb in Deutschland bis zum verlängerten Abgabeschluss im März 2021 größtenteils im Zuhause unserer teilnehmenden Kinder und Jugendlichen einen Platz bekommen konnte. Unser großer Dank gehört also all jenen, die die kreative Förderung von Kindern und Jugendlichen in dieser schwierigen Zeit unterstützt und damit sinnstiftend gefördert haben.

Ab Oktober 2021 bis Mitte Februar 2022 sind wir mit einem neuen Wettbewerbsthema für alle Schülerinnen und Schüler am Start: „Was ist schön?“ lautet das Motto. Es ist einfach an der Zeit, wieder der Schönheit unserer Welt in die Augen zu blicken. Es gibt doch so viel, was wir als schön empfinden: Menschen, Natur, Gebäude, Kunst, Muster, Strukturen, Emotionen oder Geschichten, Gedanken und Ideen. Sich mit dem Thema Schönheit zu beschäftigen bedeutet sicherlich auch, das eigene ästhetische Empfinden zu überprüfen. Für einen Kreativwettbewerb eine vielfältige und damit genau die richtige Herausforderung.

Neben der Stand-up-Komikerin Ilka Bessin als engagierte Schirmherrin haben wir wieder weitere prominente Unterstützer dafür gewonnen, uns mit ihrer Expertise bei „jugend creativ“ zu unterstützen. Die Portraits finden Sie auf dieser Homepage. Wir danken auch unseren Kooperationspartnern, dem Nachrichten-Magazin für Kinder „Dein SPIEGEL“, der Jungen Filmszene im Bundesverband Jugend und Film (BJF) sowie dem Friedrich-Verlag, für ihr Engagement rund um die so wichtige Kreativitätsförderung junger Menschen in Deutschland.
Rund 90 Prozent aller Einsendungen kommen aus den Schulen. Unzählige Lehrkräfte engagieren sich Jahr für Jahr im Wettbewerb, der von den Kultusministerien als pädagogisch wertvolle, nichtwerbliche Initiative bewertet wurde. Dank des Engagements aller Beteiligten ist dieser Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der weltweit größte Kreativwettbewerb seiner Art.

Ich danke allen Beteiligten für ihre Unterstützung und wünsche allen Beteiligten viel Freude mit diesem Wettbewerbsthema, das sicherlich viele Anknüpfungspunkte bietet.

Ihre Marija Kolak

Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)