Helden und Vorbilder
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR Logo

Die Chance auf ein neues Leben – Ein Organempfänger erzählt

Die Organspende rettet Leben: Schauspieler und Crowdfunding-Experte Shai Hoffmann brauchte wegen einer Harnleiterverengung eine neue Niere. Shais Vater wurde für ihn zum Lebensretter und Helden, indem er ihm eine seiner beiden Nieren spendete. Ideengeberin Franziska sprach mit Shai über das Thema Organspende.

Text: Franziska Bulle / Foto: Emrullah Gümüşsoy


Shai ist heute 33 Jahre jung und lebt in Berlin. Dank seines Vaters kann er heute überall hinreisen, wohin er möchte und hat auch so kaum Einschränkungen.

 

„Ich kann immer zu meiner Ärztin gehen, wenn mich irgendwas an meinem Körper beunruhigt. Die Medikamente, die ich seit der Transplantation nehmen muss, haben natürlich auch Nebenwirkungen. Aber gegenüber einem Leben mit Dialyse, sind die Nebenwirkungen wirklich gering“, erklärt mir Shai.

 

2007 kam es zur großen, für Shai auf lange Sicht, lebensrettenden Transplantation. „Als ich meiner Familie erzählt habe, dass ich eine neue Niere brauche, hat mein Vater nicht lange überlegt. Er hat sich sofort testen lassen, ob er als Spender in Frage kommt. Das fand ich wirklich bewundernswert“, beschreibt mir der Berliner seine damalige Situation.


Spenden oder nicht – jeder kann selbst entscheiden


Eine Niere kann genauso wie die Leber als Lebendspende gespendet werden. Für den Spender ist es ein großer körperlicher Eingriff, mit dem man aber normalerweise nach einigen Monaten keine Probleme mehr hat. Für den Empfänger ist das Organ aber eine Chance auf ein neues Leben. Eine Entscheidung für oder gegen eine Organspende fällt vielen nicht leicht. Sich mit dem Tod zu beschäftigen, ist für niemanden angenehm. Doch diese Entscheidung sollte jeder selbst treffen.

„Natürlich gibt es auch ernstzunehmende Bedenken bei einer Organspende. Besonders, weil durch die Organspendeskandale die Organspende selbst in Verruf gekommen ist. Aber man sollte sich immer klar machen, dass eben nicht alle Ärzte wie die Skandalärzte sind und sie einem Menschen helfen wollen“, erzählt mir Shai und ergänzt, dass die Skandale auch oft von den Medien hochgepusht worden sind. „Natürlich verunsichert das die Menschen und macht die Organspende rechtfertigungs-intensiver.“


Über die Organspende aufklären


Für Shai ist es wichtig überhaupt eine Entscheidung zu treffen. Deshalb engagiert er sich auch bei den Jungen Helden. Hier organisiert er Partys und andere coole Events, um auf das Thema Organspende aufmerksam zu machen. „Der Verein tut wirklich viel dafür, dass man über das Thema Organspende aufgeklärt wird. Es ist wichtig sich zu entscheiden. Dabei ist es dann egal, ob man sich für oder gegen eine Organspende ausspricht. Die Hauptsache ist, dass das Thema vorher richtig reflektiert wurde.“


Leben wieder lebenswerter


Shai ist heute ein junger Mann, der voll im Leben steht. „Es hat sich viel verändert, seit mein Vater mir die Niere gespendet hat. Nicht nur mein Engagement bei den Jungen Helden ist jetzt Teil meines Lebens. Ich lebe einfach jeden Moment viel intensiver. Ich erinnere mich noch gut daran, als ich mit meinem Vater bei der Ärztin war und sie ihn über die Risiken der Operation aufgeklärt hat. Er hat einfach nicht zugehört. Mein Vater wollte mein Leben wieder lebenswert machen und mich vor der Dialyse bewahren, die ich über kurz oder lang hätte bekommen müssen“, erklärt mir Shai.

Er ist stolz auf seinen Vater und für ihn ist er sein ganz persönlicher Held.

 

 


zurück zur Übersicht