Medien berichten

Die bundesweite und internationale Öffentlichkeitsarbeit für "jugend creativ" wird vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) betreut. Der BVR hilft Ihnen auch weiter, wenn Sie einen regionalen Ansprechpartner benötigen.

Pressemitteilungen

23.07.2018

Musik in Farben und Formen – 49. Jugendwettbewerb ruft ab Oktober 2018 Kinder und Jugendliche zur Teilnahme auf


Töne und Melodien, Akkorde und Rhythmen – Musik hören und selbst Musik machen zählt hierzulande zu den beliebtesten Hobbys. Nach Angabe des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ) beschäftigen sich in Deutschland schätzungsweise zwei Millionen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwei und 13 Jahren mit Musik, das heißt, sie singen regelmäßig, spielen ein Instrument oder sind anderweitig musikalisch aktiv. Dabei kann Musik eine ganze Spannbreite von Stimmungen transportieren wie Freude, Melancholie, Aufregung oder Entspannung. Beim 49. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken können sich Kinder und Jugendliche ab dem 1. Oktober 2018 zum Thema „Musik bewegt“ auf eine kreative Reise in die Welt der Tonkunst begeben und ihre Vorstellungen in Bildern und Filmen festhalten. Keine leichte Aufgabe, das Akustische ins papierhafte oder audiovisuelle Bild zu übertragen: Wie sieht Musik eigentlich aus? Welche Farben haben Töne, welche Formen haben Melodien? Was verbindet man persönlich mit Musik und welche Rolle nimmt sie im Leben ein?

Schülerinnen und Schüler der ersten bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, können Bilder im A3-Format und maximal zehnminütige Kurzfilme bei ihrer veranstaltenden Volksbank und Raiffeisenbank vor Ort einreichen, wo auch die Teilnahmehefte erhältlich sind. Die kreativen Arbeiten werden auf Orts-, Landes- und Bundesebene altersgerecht bewertet und prämiert. Wer das Quiz in den Teilnahmeheften löst, kann auf Ortsebene (in Bayern auch auf Landesebene) zusätzliche Preise gewinnen. Abgabeschluss für alle Beiträge ist der 22. Februar 2019. Die besten Bilder und Filme werden mit dem Bundespreis ausgezeichnet, der Teilnahme an einer kreativen Sommerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee. Im Sommer 2019 können sich die jungen Talente dort in verschiedenen Werkstätten künstlerisch ausprobieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen, sich mit Experten vor Ort und Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland austauschen. Die Bundessieger der Kategorie Bildgestaltung haben zudem die Chance auf eine internationale Auszeichnung, deren Preisträger im Juni 2019 in Österreich (Wien) bekannt gegeben werden.

In der Kategorie Kurzfilm gibt es zusätzlich zur Einreichung bei der Bank die Möglichkeit, Filme bis zum 22. Februar 2019 auf das Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochzuladen und damit die Gewinnchancen zu erhöhen. Aus allen Einreichungen wählt die Bundesjury Ende Mai 2019 drei Onlinesiegerfilme aus, die ebenfalls mit dem begehrten Bundespreis, der Teilnahme an der Sommerakademie, ausgezeichnet werden. Zusätzlich wird unter allen auf dem Videoportal veröffentlichten Kurzfilmen ein mit 300 Euro dotierter Publikumspreis vergeben.

Unterstützt wird die neue Wettbewerbsrunde zum Thema „Musik bewegt“ von Schirmherr Christian Thielemann, Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden, und Jazz-Saxophonistin, Querflötistin und Komponistin Anna-Lena Schnabel.

Das Wettbewerbsmotiv zum 49. Jugendwettbewerb finden Sie unter: www.jugendcreativ.de/pressebilder  

Weitere Informationen zum Thema, Aufgabenstellung und zu Terminen der 49. Wettbewerbsrunde finden Sie hier:
Fakten 49. Jugendwettbewerb

Hinweis an die Redaktionen: Da mit dem Bundespreisträgerworkshop im Juli/August 2018 noch die 48. Wettbewerbsrunde zu Ende läuft, wird die „jugend creativ“-Website erst im Spätsommer auf den 49. Wettbewerb umgestellt. Die Wettbewerbsmaterialien für die neue Wettbewerbsrunde stellen wir Ihnen für Ihre Berichterstattung auf Anfrage gern vorab zur Verfügung.


Weitere Informationen zu #jugendcreativ unter:
www.jugendcreativ.de (Homepage)
www.jugendcreativ-video.de (Videoportal)
www.facebook.com/jugendcreativ

 

Pressekontakt BVR:
Cornelia Schulz
Stv. Pressesprecherin
Telefon: 030/2021-1330
E-Mail: presse@bvr.de


Pressekontakt Agentur:
wiese pr
Beate Wiese
Telefon: 030/60945-180
E-Mail: mail@wiese-pr.de


zurück zur Übersicht