Galerie

Hier findest du alle Gewinner der letzten Jahre
in den Kategorien Bildgestaltung und Kurzfilm.

2015/2016- Bildgestaltung bundesweit - alle Altersgruppen
Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?

Hier findest du alle Gewinner aus dem Jahr 2015/2016 der Kategorie Bildgestaltung bundesweit.

Mein Schwager als Mechaniker
Mein Schwager als Mechaniker
1
Luis G. - 9 Jahre
Altersgruppe 1
switch cover
Mein Schwager als Mechaniker
Kommentar der Jury
„Der Held kommt aus der Mitte der Gesellschaft. Er repariert Autos, so dass der kaputte blaue Pkw im Hintergrund wieder fahrtüchtig ist und die Familie von Luis durch die Welt fahren kann. Der ‚Schwager als Mechaniker’ steht mit großem Schraubschlüssel prominent im Mittelpunkt. Er trägt eigenwillige Kleidung und ist in Ohren und Nase gepierct. Seine Kraft und Lebensfreude werden deutlich, er hat Spaß an seinem Beruf und hilft uns allen. Gestalterisch beeindruckt die Arbeit durch die Direktheit im Komplementärkontrast: Gelb und Violett, Orange und Blau, ausdrucksstark, mit Liebe zum Detail. Eine tolle Arbeit“, lobt Janina Arlt, Künstlerin, Gymnasiallehrerin für Kunst und Deutsch und Kulturbeauftragte am Gymnasium Eppendorf in Hamburg, das Bild des Schülers
1
Luis G. - 9 Jahre
switch cover
Individualität - ohne Vorbilder Selbstvorbild sein
Individualität - ohne Vorbilder Selbstvorbild sein
2
Benigna I. - 16 Jahre
Altersgruppe 4
switch cover
Individualität - ohne Vorbilder Selbstvorbild sein
Kommentar der Jury
„Benigna tritt in ihrem Bild selbstbewusst auf. Am linken Bildrand lässt sie ihre Haare zu einem begehbaren Weg des Lebens werden. Dieser ist von Bücherstapeln gesäumt – Bücher, die sie vielleicht auf diesem Pfad begleiten. Auf der anderen Seite sind Freunde oder Verwandte abgebildet, also Menschen aus dem Alltag fernab der sonst offerierten Helden unserer Zeit. Die mit viel Esprit gemalten Bildformen, die wie Fantasiesticker erscheinen, zeigen Benignas Sichtweise von der Individualität zwischen Träumen und Wirklichkeit mit einem hohen Anspruch an sich selbst. Träume von Reisen, Musik und schönen Augenblicken werden in kleinteiliger, liebevoller und malerischer Arbeit zum Ausdruck gebracht“, beschreibt Bundesjurymitglied Professorin em. Dr. habil. Heidrun Richter von der Universität Erfurt, Erziehungswissenschaftliche Fakultät am Institut für Kunst, die Arbeit der Schülerin, die ebenfalls die neunte Klasse besucht.
2
Benigna I. - 16 Jahre
switch cover
Mein Vorbild Natascha Keller
Mein Vorbild Natascha Keller
3
Lara V. - 10 Jahre
Altersgruppe 2
switch cover
Mein Vorbild Natascha Keller
Kommentar der Jury
„Eine sehr eindrucksvolle Zeichnung, in der mit jedem Strich deutlich wird, wie sehr sich Lara mit ihrer Heldin, der Hockeyspielerin Natascha Keller, identifiziert. Das Bild ist ganz in Schwarz-Weiß aufgebaut und drückt dennoch viel Atmosphäre aus. Beeindruckend ist die sehr detaillierte zeichnerische Arbeit und der große Fleiß, der in der Bearbeitung der Hintergrundflächen sowie im Ausarbeiten der Hauptfigur sichtbar wird“, lobt Bundesjuror Thomas Egelkamp, freischaffender Künstler und Professor für Kunstvermittlung an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Bonn, die Arbeit der Schülerin.
3
Lara V. - 10 Jahre
switch cover
Laura Dahlmeier beim Gewinnen
Laura Dahlmeier beim Gewinnen
4
Andrea P. - 8 Jahre
Altersgruppe 1
switch cover
Laura Dahlmeier beim Gewinnen
Kommentar der Jury
„Das Bild zeigt die Skiläuferin Dahlmeier beim schwungvollen Zieleinlauf. Mit Wachsmalkreide umgesetzt, wird der Blick auf die Zielgerade freigegeben und zeigt das jubelnde Publikum. Die ausgeprägte Rücklage der Siegerin bringt enorme Dynamik in das Bild. Siegestrunken wird die deutsche Fahne geschwenkt. Vor lauter Freude scheint die Skibrille davon zu fliegen. Kontrastreich hebt sich die Figur vom weißen Schnee ab. Der Zeichenduktus bringt Geschwindigkeit ins Bild“, beschreibt Bundesjuror Sebastian Baden, Inhaber der Galerie Ferenbalm-Gurbrü Station in Karlsruhe, akademischer Mitarbeiter in Kunstwissenschaft an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und mehrfacher „jugend creativ“-Preisträger, die Arbeit der Schülerin.
4
Andrea P. - 8 Jahre
switch cover
Super Hund Theo macht die Kinder glücklich
Super Hund Theo macht die Kinder glücklich
5
Lilly L. - 8 Jahre
Altersgruppe 1
switch cover
Super Hund Theo macht die Kinder glücklich
Kommentar der Jury
„Das Besondere in diesem Bild ist, dass der Held ein Hund ist. Ein Superhund, der bedeutungsgroß durch die Lüfte fliegt. Seine Heldentat besteht darin, Kindern zu helfen. Das wird grafisch und malerisch ausgedrückt. Die Kinder auf der linken Bildseite stehen mit trauriger Miene im Dunkeln. Über ihnen schweben schwarze Regenwolken. Dazu im Gegensatz haben die Kinder auf der rechten Bildseite glückliche Gesichter und strecken vor Freude Arme nach oben. Die Situation wird durch eine vielfältige Farbenpracht zum Ausdruck gebracht, die wohl der Superhund erzeugt hat. Und wenn er jetzt ins traurige Schwarz dringt, wird er die Farbenpracht mit sich ziehen und auch diese Kinder glücklich machen“, beschreibt Bundesjurymitglied Professor Dietrich Grünewald vom Institut für Kunstwissenschaft, Universität Koblenz-Landau, die Arbeit der Schülerin.
5
Lilly L. - 8 Jahre
switch cover

2015/2016- Bildgestaltung landesweit - Alle Altersgruppen
Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?

Hier findest du alle Gewinner aus dem Jahr 2015/2016 der Kategorie Bildgestaltung landesweit.

2015/2016 - Kurzfilm bundesweit
Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?

Hier findest du alle Gewinner aus dem Jahr 2015/2016 der Kategorie Kurzfilm bundesweit.

YouTube Video(s) anzeigen

Diese Website nutzt YouTube. Ich bin damit einverstanden, dass YouTube für die Wiedergabe des Videos die IP-Adresse meines Gerätes sowie weitere technische Daten erhält. Mit Aktivierung werden diese Daten an YouTube übermittelt. Weitere Details im Datenschutzhinweis

Ich bin ein Held
Ich bin ein Held
1
Marcelline A - 17 Jahre
Life
Life
2
Laura M. - 17 Jahre
In Folge eines Vorfalls
In Folge eines Vorfalls
3
Schülergruppe des Landesmusikgymnasiums Rheinland-Pfalz in Montabaur - 16-18 Jahre
nach oben scrollen