Termine

4. Oktober 2016 Bundesweiter Wettbewerbsstart
3. Februar 2017 Teilnahmeschluss in Bayern
24. Februar 2017 Bundesweiter Teilnahmeschluss

Prominente Unterstützer

 

"Freunde bringen Glück und Farbe ins Leben – deshalb ist Freundschaft für mich bunt. Ein Leben ohne Freunde mag ich mir gar nicht vorstellen!"

 

"Das Wichtigste ist, dass ich mit meinen Freunden Spaß haben kann. Mit ihnen erlebe ich die spannendsten Abenteuer, die längsten Nächte und Geschichten, von denen wir noch in 100 Jahren erzählen."

 

"Wahre Freundschaft bedeutet für mich fast schon Familie. Das ist ein kleiner Kreis großartiger Menschen, die mich einfach so kennen und lieben, wie ich bin."

Ideengeber

Videoportal

jugend creativ auf Facebook & You Tube

  

In Zusammenarbeit mit

 

 

 

Aktuelles

06.12.2016

Andere Länder, andere Sitten: Freundschaft auf der anderen Seite der Welt

Freundschaft ist ein internationaler Begriff. Ideengeberin Laura war für einen Schüleraustausch drei Monate in Neuseeland und erzählt uns, wie sich Rituale unter Freunden dort von unseren unterscheiden. ... mehr
23.11.2016

Umfrage anlässlich des 47. Jugendwettbewerbs: Jugendliche empfinden soziale Netzwerke als Segen für die Freundschaft

Dass sich die sozialen Medien durchaus positiv auf Freundschaften auswirken, ergibt eine aktuelle repräsentative Emnid-Umfrage, die im Rahmen des 47. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken unter 14- bis 20-jährigen Bundesbürgern durchgeführt wurde. 84 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass soziale Medien es ihnen ermöglichen, immer und überall mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Für rund ein Drittel (32 Prozent) der Befragten haben sich über die sozialen Netzwerke sogar viele neue Freundschaften entwickelt. Dagegen gab etwa ein Fünftel (21 Prozent) an, Freundschaften seien durch die virtuelle Kommunikation insgesamt oberflächlicher geworden. Dass der persönliche Kontakt darunter leide, weil eher gechattet und gesimst wird, statt sich zu treffen, meinen 16 Prozent. ... mehr
21.11.2016

Berühmte Freundschaften - TEIL 2: Erfundene Helden der Freundschaft

Benjamin Blümchen und der junge Otto, Meister Eder und sein Pumuckl – immer passt wer auf uns auf, und weiß, wie es uns geht. In Büchern, im Fernsehen und im Internet werden Freundschaften immer wieder auf die Probe gestellt. Schön, wenn sich am Ende alle wieder vertragen. Denn dafür sind Freunde nun einmal geschaffen. Von diesen drei fiktiven Freundespaaren können wir sicherlich noch was lernen. ... mehr
14.11.2016

Berühmte Freundschaften - TEIL 1: Ein Blick in die Vergangenheit

Goethe und Schiller, Schopenhauer und sein Pudel Butz, Yin und Yang. Freundschaften bieten Ausgleich und Ungleichgewicht. Wir lernen, mit anderen zu leben, zu denken, zu fühlen und zu lieben. Fehler zu machen und uns zu verzeihen. Sich das größere Stück Sahnetorte zu nehmen, damit der andere nicht fett wird. Und jetzt können wir sogar sehen, dass Freundschaften unter Menschen eine lange Tradition haben. ... mehr