zurück zur Übersicht
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR Logo

Finale bei "jugend creativ": Internationale Preisträger gekürt

Rund 1,3 Millionen Kinder und Jugendliche setzten ihre Ideen zu "Sport verbindet – Miteinander ohne Grenzen" um

Fast wie in der Fußball-EM war die Entscheidung spannend bis zuletzt. 26 Preisträger aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz setzten sich beim 38. Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken "jugend creativ" nach Auszeichnungen auf Orts-, regionaler und bundesweiter Ebene nun auch international durch.
Aus über 1,3 Millionen Beiträgen von Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen, die ihre Ideen und Vorstellungen zum Motto "Sport verbindet – Miteinander ohne Grenzen" kreativ in Bilder und andere Darstellungsformen wie Film oder Foto umgesetzt haben, wählte die internationale Jury an diesem Wochenende in Berlin die international besten Bilder aus. Als Krönung nach den Preisen, die sie bereits auf den drei vorhergehenden Ebenen gewonnen haben, erhalten die jungen Preisträger Medaillen in Bronze, Silber und die vier Besten den "Pokal", die "jugend creativ"-Medaille in Gold sowie als Dokument ihrer Leistung die internationale "jugend creativ"-Urkunde. Hannah Klaubert aus Deutschland gewinnt mit Olympiabild "Chinas Fairplay" Die Goldmedaille ergatterten Nikolas Koljonen aus Finnland (Altersgruppe 1: 6 – 8 Jahre) mit seinem Bild von zwei Tauchern, Sara Gruber aus Italien (Altersgruppe II: 9 – 10 Jahre) mit einem lebendigen und farbenfrohen Bild vom Badespaß am Strand, Marc Hutzli aus der Schweiz mit einer Szene Fußball spielender Jugendlicher, (Altersgruppe III: 11 – 14 Jahre) und Hannah Klaubert aus Deutschland, Blaichach (Altersgruppe IV: 15 – 18 Jahre) mit ihrem gesellschaftskritischen Bild zu den Olympischen Spielen unter dem Titel "Chinas Fairplay". Sie hatte ihr Bild bei der Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd eingereicht. Der Anspruch, den die Volksbanken und Raiffeisenbanken mit "jugend creativ" verbinden, ist, Kinder und Jugendlichen ein Experimentierfeld für ihre Kreativität zu bieten. Die jährlich wechselnden Wettbewerbsthemen greifen wichtige Probleme und Ereignisse auf. Der kommende Wettbewerb startet am 30.10.2008. Dann laden die Volksbanken und Raiffeisenbanken Kinder und Jugendliche wieder ein, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen – diesmal zum Motto "Auf dich kommt’s an! Mehr Miteinander. Mehr Menschlichkeit" unter der Schirmherrschaft der SOS-Kinderdörfer.

Bildmaterial wie das Wettbewerbslogo und detaillierte Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie unter www.jugendcreativ.de/pressebilder beziehungsweise www.jugendcreativ.de/pressematerial.

Über jugend creativ

1970 ins Leben gerufen, ist der Internationale Jugendwettbewerb jugend creativ einer der größten Wettbewerbe seiner Art weltweit und wird von Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Frankreich, Italien (Südtirol), Österreich und der Schweiz veranstaltet. Mit jährlich wechselnden Themen richtet sich die Initiative an Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie an Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. In den Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz motiviert der Wettbewerb die jungen Menschen zu einer kreativen Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen.


Weitere Informationen zu #jugendcreativ unter:
www.jugendcreativ.de (Homepage)
www.jugendcreativ-video.de (Videoportal)
www.jugendcreativ-blog.de (Blog)
www.facebook.com/jugendcreativ
www.instagram.com/jugendcreativ

Pressekontakt BVR:
Cornelia Schulz
Pressesprecherin
Telefon: 030/2021-1330
E-Mail: presse@bvr.de

Pressekontakt Agentur:
wiese pr
Beate Wiese
Telefon: 030/60945-180
E-Mail: mail@wiese-pr.de
 

zurück zur Übersicht
nach oben scrollen