Pressemitteilungen
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR Logo

Kurzfilm-Publikumssieger des 49. Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ steht fest

„Musik bewegt“ lautet das Motto des 49. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“. Und genau darum geht es auch in den 79 Kurzfilmen, die Kinder und Jugendliche aus Deutschland auf das Videoportal des Wettbewerbs hochgeladen hatten. Unter www.jugendcreativ-video.de konnte das Publikum zur Jury werden und bis zum 24. April 2019 aus allen Filmen für seine Favoriten abstimmen. Es entstand eine große Bandbreite unterschiedlicher Filmideen, origineller und vielseitiger Annäherungen an das Wettbewerbsmotto „Musik bewegt“.

 

Und nun steht der Gewinner des Publikumspreises fest: Es ist der Film „Broken Silence“  der siebenköpfigen Filmgruppe um Jonathan M. aus Bayern:  

„Das Leben kann ganz schön langweilig und deprimierend sein. Jeden Tag dasselbe. Für einige scheint alles bedeutungslos, genauso wie für die Protagonistin dieses Filmes. Bis sie auf dem Heimweg eine seltsame Musik hört......“

Das 15- bis 17-jährige Filmeteam kann sich in Kürze über einen Gutschein für Videotechnik in Höhe von 300 Euro freuen. Außerdem haben die Publikumssieger noch die Chance, dass die Kurzfilm-Bundesjury ihren Film mit dem begehrten Bundespreis auszeichnet, der Teilnahme an einer kreativen Bundespreisträgerakademie „jugend creativ“ in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee.

„Es wird der Bundesjury schwerfallen, bei so viel vorhandenem, vielfältigen Material
eine Auswahl für die Ermittlung der Preisträgerinnen und Preisträger zu treffen.
Die bewegten Bilder aus der medialen Welt, die uns umgibt und in der wir uns zurechtfinden müssen, nehmen einen bedeutenden Raum im Rahmen von 'jugend creativ' ein. Das zeigt unter anderem, wie aktiv die Auseinandersetzung der Kinder und Jugendlichen mit Filmbildern ist und wie rege sie sich an der Mitgestaltung dieses Realitätsfeldes beteiligen wollen. In diesem Sinne nimmt der Bereich 'Kurzfilm' auch auf der Bundespreisträgerakademie von „jugend creativ“ eine wichtige Position ein“, so der Bundesjuryvorsitzende und pädagogische Leiter von „jugend creativ“, Prof. Dr. Klaus-Ove Kahrmann, Künstler, und Kunstpädagoge, Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Kunst- und Musikpädagogik.


Am 20. und 22. Mai werden die aus Kunstpädagogen, Künstlern, Filmemachern und Medienexperten bestehenden Bundesjurys Deutschlands beste Nachwuchskünstler und -filmemacher beim 49. Internationalen Jugendwettbewerb auswählen. In der Kategorie Bildgestaltung haben die bundesweit Erstplatzierten der verschiedenen Altersgruppen im Juni 2019 zudem die Chance auf eine internationale Auszeichnung.

 

Weitere Informationen zu #jugendcreativ unter:

www.jugendcreativ-video.de
www.jugendcreativ-blog.de
www.jugendcreativ.de
www.facebook.com/jugendcreativ/

Bildmaterial und detaillierte Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie auf der Wettbewerbshomepage unter: www.jugendcreativ.de/pressebilder
www.jugendcreativ.de/pressematerial

Pressekontakt BVR:
Cornelia Schulz
Stv. Pressesprecherin
Telefon: 030/2021-1330
E-Mail: presse@bvr.de


zurück zur Übersicht