zurück zur Übersicht
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR Logo

Sport ist bestes Integrationsprogramm!

Bereits 400.000 junge Künstler haben Beiträge zum aktuellen Wettbewerb "jugend creativ" eingereicht

Noch bis Ende Februar können sich Schüler der Grund- und weiterführenden Schulen für die 38. Auflage des Wettbewerbs "jugend creativ" bewerben. "Das Motto ‚Sport verbindet –Miteinander ohne Grenzen’ wird dabei von den Jugendlichen hervorragend angenommen", bestätigen die den Wettbewerb veranstaltenden Volksbanken und Raiffeisenbanken. 400.000 Beiträge sind bereits eingereicht worden.
Viele Bankfilialen registrieren sogar eine noch höhere Teilnahme als in den zurückliegenden Jahren. Die Genossenschaftsbanken haben den Kreativwettbewerb 1970 ins Leben gerufen und mittlerweile international auf sechs weitere Länder erweitert. "jugend creativ" gilt heute als weltweit größter internationaler Jugendwettbewerb und ist als solcher auch ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen worden. Sport ist eine der besten Integrationsmaßnahmen Olympiasiegerin und Schirmherrin des Jugendwettbewerbs Ulrike Nasse-Meyfarth ist überzeugt, dass sich beim aktuellen Wettbe-werb gerade wegen des spannenden Themas mehr als 1,5 Millionen Kinder beteiligen werden. Die mehrfache Hochsprung-Weltmeisterin ist sich sicher: "Viele Kinder und Jugendliche sind in Vereinen und haben dort die Erfahrung gemacht, dass Sport nicht nur gut für das eigene Ego ist. Im Sport lernt man auch, andere zu akzeptieren und erfährt die Stärke, die Teamgeist und Miteinander freisetzen. Ich bin davon überzeugt, dass Sport eine der besten Integrationsmaßnahmen ist." Weihnachtsferien zur Teilnahme nutzen Erfahrungsgemäß sind die Weihnachtsferien eine gute Zeit, um der Kreativität freien Raum zu lassen. Eingereicht werden können in den verschiedenen Altersklassen Bilder, Collagen oder Kurzfilme. Die Arbeiten können direkt bei den teilnehmenden Genossenschaftsbanken vor Ort abgegeben werden, sowohl in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich als auch der Schweiz. Die jungen Künstlerinnen und Künstler sind aufgerufen, in ihren Arbeiten zu zeigen, dass Sport mehr ist als Wettkampf und dass er einen wichtigen Beitrag zum interkulturellen Austausch und freundschaftlichen Miteinander leistet. Die Unterlagen zur Teilnahme liegen in allen teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken aus. Wettbewerbsende ist der 28. Februar 2008 (in Bayern bis zum 1. Februar) Beteiligung in drei Disziplinen möglich: Malen, Filmen, Quiz An "jugend creativ" können sich Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 18 Jahre in verschiedenen kreativen Bereichen beteiligen: Malen/Bildgestaltung (Klassenstufen 1 bis 13), Kurzfilm (Klassenstufen 5 bis 13) und Quiz (Klassenstufen 1 bis 9). Um eine faire Bewertung zu gewährleisten, gibt es im Bereich Malen/Bildgestaltung drei auf verschiedene Altersgruppen abgestimmte Aufgaben. Die besten eingereichten Arbeiten werden pyramidenartig von der Orts- bis zur Bundesebene der Jury der nächsten Stufe vorgelegt. Die Wertungsstufen sind die örtliche, regionale, bundesweite und im Bereich Malen/Bildgestaltung die internationale Ebene. Eingereicht werden können gezeichnete oder gemalte Bilder, Collagen, Drucke, Fotomontagen oder am Computer angefertigte Arbeiten. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.jugendcreativ.de. Im Pressebereich stehen das diesjährige Wettbewerbsmotiv, das Wettbewerbslogo sowie Bildmaterial zum Download in druckfähiger Auflösung bereit. Auf Wunsch senden wir Ihnen die Pressemappe zu, die weitere Informationen sowie alle Materialien zum Wettbewerb enthält.

Bildmaterial wie das Wettbewerbslogo und detaillierte Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie unter www.jugendcreativ.de/pressebilder beziehungsweise www.jugendcreativ.de/pressematerial.

Über jugend creativ

1970 ins Leben gerufen, ist der Internationale Jugendwettbewerb jugend creativ einer der größten Wettbewerbe seiner Art weltweit und wird von Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Frankreich, Italien (Südtirol), Österreich und der Schweiz veranstaltet. Mit jährlich wechselnden Themen richtet sich die Initiative an Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie an Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. In den Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz motiviert der Wettbewerb die jungen Menschen zu einer kreativen Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen.


Weitere Informationen zu #jugendcreativ unter:
www.jugendcreativ.de (Homepage)
www.jugendcreativ-video.de (Videoportal)
www.jugendcreativ-blog.de (Blog)
www.facebook.com/jugendcreativ
www.instagram.com/jugendcreativ

Pressekontakt BVR:
Cornelia Schulz
Pressesprecherin
Telefon: 030/2021-1330
E-Mail: presse@bvr.de

Pressekontakt Agentur:
wiese pr
Beate Wiese
Telefon: 030/60945-180
E-Mail: mail@wiese-pr.de
 

zurück zur Übersicht
nach oben scrollen