zurück zur Übersicht
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR Logo

Umfrageergebnisse zum Klimabewusstsein junger Menschen

Zwei Drittel der 14- bis 20-Jährigen sorgen sich um den Planeten Erde

Nachhaltigkeit, Klimawandel und Umweltschutz gehören zu den Topthemen in der Gesellschaft. Wie klimabewusst Jugendliche und junge Erwachsene sind, verrät eine aktuelle repräsentative Umfrage von Verian (ehemals Kantar Public), die der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) anlässlich des 54. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ zum Thema „Der Erde eine Zukunft geben“ in Auftrag gegeben hat. Demnach sind insgesamt 67 Prozent der befragten 14- bis 20-jährigen Bundesbürgerinnen und Bundesbürger mit Blick auf den Klimawandel besorgt um den Planeten Erde. Ein Blick auf die Geschlechter zeigt: Während sich 76 Prozent der weiblichen Befragten Sorgen um die Zukunft der Erde machen, sind es bei den Jungen und jungen Männern 58 Prozent. Knapp ein Drittel aller Befragten macht sich wenig (24 Prozent) oder keine Sorgen (8 Prozent).

 

Die Bereitschaft, zugunsten der Umwelt und des Klimas deutliche Abstriche beim eigenen Lebensstil zu machen, beispielsweise auf Reisen zu verzichten oder weniger zu konsumieren und dafür mehr Geld für nachhaltige Produkte auszugeben beziehungsweise das gesparte Geld für Umweltschutz-Projekte zu spenden, trifft auf 11 Prozent der befragten 14- bis 20-Jährigen voll und ganz und auf 50 Prozent eher zu. Auch hier zeigen sich Unterschiede bei den Geschlechtern: Der Großteil der befragten Mädchen und jungen Frauen (71 Prozent) sind der Umfrage zufolge bereit, sich für eine nachhaltigere Lebensgestaltung einzuschränken; bei den männlichen Befragten sind es mit 51 Prozent etwas mehr als die Hälfte. Dem entgegen sind 39 Prozent aller Befragten eher nicht (27 Prozent) oder überhaupt nicht (12 Prozent) zu einem Verzicht bereit (männlich 49 Prozent, weiblich 28 Prozent).

 

Auf die Frage, was sie in ihrem Alltag für eine nachhaltige Lebensgestaltung tun, nennen 67 Prozent aller Befragten den Kauf und die Nutzung nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen, gefolgt von der Wahl umwelt- und klimaschonender Fortbewegungsmittel (65 Prozent) und einer nachhaltigen Ernährungsweise (64 Prozent). 22 Prozent der befragten Jugendlichen und jungen Erwachsenen unterstützen nachhaltige Projekte und Organisationen finanziell durch Spenden, 21 Prozent engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für den Klima- und Umweltschutz.

 

Kreativ werden für das Klima

Noch bis zum 15. Februar 2024 können beim 54. Jugendwettbewerb Bilder, Kurzfilme und Quizlösungen rund um das Thema Nachhaltigkeit eingereicht werden. Die Teilnahmeunterlagen sind bei den veranstaltenden Volksbanken und Raiffeisenbanken erhältlich, wo Bilder und Quizscheine auch abgegeben werden können. Kurzfilme werden online auf das Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochgeladen. Unterstützt wird die aktuelle Wettbewerbsrunde von Bundesumweltministerin Steffi Lemke als Schirmherrin sowie von Darya Sotoodeh, Sprecherin von Fridays for Future Deutschland, Felix Finkbeiner, Gründer der Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet, Franka Bernreiter, UN-Jugenddelegierte 2021–2023, und Nachwuchsschauspieler Nico Marischka („Lassie“).

 

Daten der Umfrage

Befragt wurden 502 Bundesbürgerinnen und Bundesbürger im Alter von 14 bis 20 Jahren vom 21. September bis 28. November 2023. Durchgeführt wurde die Umfrage anlässlich des 54. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ im Auftrag des BVR von Verian.

Machen sich junge Menschen Sorgen um die Planeten Erde?
Insgesamt 67 Prozent der 14- bis 20-Jährigen sorgen sich mit Blick auf den Klimawandel um den Planeten Erde. Das ergibt eine aktuelle Verian-Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) anlässlich des 54. Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ zum Thema „Der Erde eine Zukunft geben“. Quelle: Verian/BVR/Sven Bergholz

 

Verzicht für das Klima
61 Prozent der 14- bis 20-Jährigen sind laut einer aktuellen Verian-Umfrage bereit, für Umwelt und Klima deutliche Abstriche beim eigenen Lebensstil zu machen. Anlass der Umfrage ist der 54. Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Thema „Der Erde eine Zukunft geben“. Quelle: Verian/BVR/Sven Bergholz

 

Über „jugend creativ“

1970 ins Leben gerufen, ist der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ einer der größten Wettbewerbe seiner Art weltweit und wird von Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Frankreich, Italien (Südtirol), Österreich und der Schweiz veranstaltet. Mit jährlich wechselnden Themen richtet sich die Initiative an Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie an Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. In den Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz motiviert der Wettbewerb die jungen Menschen zu einer kreativen Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen.

Bildmaterial wie das Wettbewerbslogo und detaillierte Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie unter www.jugendcreativ.de/pressebilder beziehungsweise www.jugendcreativ.de/pressematerial.

Über jugend creativ

1970 ins Leben gerufen, ist der Internationale Jugendwettbewerb jugend creativ einer der größten Wettbewerbe seiner Art weltweit und wird von Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Frankreich, Italien (Südtirol), Österreich und der Schweiz veranstaltet. Mit jährlich wechselnden Themen richtet sich die Initiative an Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie an Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. In den Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz motiviert der Wettbewerb die jungen Menschen zu einer kreativen Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen.


Weitere Informationen zu #jugendcreativ unter:
www.jugendcreativ.de (Homepage)
www.jugendcreativ-video.de (Videoportal)
www.jugendcreativ-blog.de (Blog)
www.facebook.com/jugendcreativ
www.instagram.com/jugendcreativ

Pressekontakt BVR:
Cornelia Schulz
Pressesprecherin
Telefon: 030/2021-1330
E-Mail: presse@bvr.de

Pressekontakt Agentur:
wiese pr
Beate Wiese
Telefon: 030/60945-180
E-Mail: mail@wiese-pr.de
 

zurück zur Übersicht
nach oben scrollen